Zertifizierter Baumkontrolleur (FLL)

Inhalt der Qualifizierungsmaßnahme

Aus der Verkehrssicherungspflicht für Bäume folgt, dass diese regelmäßig kontrolliert werden müssen. Seit Ende des Jahres 2004 ist mit der FLL-Baumkontrollrichtlinie ein einheitlicher Leitfaden für die Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen verfügbar. Für ein sinnvolles Management zur Pflege und Erhaltung von Gehölzen ist aber nicht nur die Beurteilung der Gefahrenlage wichtig. Entscheidend ist die Fachkompetenz des Kontrolleurs solche Maßnahmen festzulegen, die die Sicherheit wiederherstellen und dabei auch den langfristigen Erhalt des Baumes fördern.

In den angebotenen Modulen 1 - 4 erlernen und vertiefen die Kursteilnehmer das theoretische Grundwissen und trainieren bzw. ergänzen ihre Fertigkeiten für eine fachlich qualifizierte Baumansprache und -kontrolle. Im Intensiv-Modul werden die Teilnehmer optimal auf die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur vorbereitet.

Lehrplan

  • Modul 1: Recht und Pilze
  • Modul 2: Baumbiologie und VTA
  • Modul 3: Baumpflege
  • Modul 4: Artspezifische Besonderheiten bei der Baumkontrolle
  • Modul 5: Prüfungsvorbereitung

Informationen zur Qualifizierungsmaßnahme

Voraussetzung
  • Mindestalter 18 Jahre (Volljährigkeit)
  • Minimum 1 Jahr Tätigkeit in der Baumpflege oder Baumkontrolle
  • Nachweis der Weiterbildung durch die Teilnahme an mindestens 3 Modulen *
  • Teilnahme am Modul 5 als Prüfungsvorbereitung wird empfohlen
  • Anmeldung mit Angabe von Name, Geburtsdatum und Geburtsort mindestens 4 Wochen vor Prüfungsteilnahme zur Erstellung der ID-Card
Abschluss Prüfung
Förderung ja
Qualifizierungsort  

Freiberg mit seinen zertifizierten Schulungsstätten

*) Abweichend kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Im Zweifel entscheidet die Prüfungskommission.

Hinweis

zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung ( SGB III) und der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung -Weiterbildung- AZAV
Zertifikat gültig bis:
28.09.2020

Ansprechpartner und Adresse

Frau Ute Hoppe
Telefon 03731 16110-34
Frau Katrin Seidel
Telefon 03731 16110-10

Telefax 03731 16110-32


Umweltservice GmbH
Am-St.Niclas-Schacht 13
09599 Freiberg
Telefon 03731 16110-10
Telefax 03731 16110-32
info@umweltservice-freiberg.de

zum Anfrage- bzw. Anmeldeformular